Idee

schlumpf+
Klassik und Jazz treffen auf Musik von Martin Schlumpf

Herzlich will­kom­men

Die Konzertreihe schlumpf+ präsentiert drei Konzerte pro Saison, die in der Druckerei Baden zur Aufführung kommen. Sie zeichnet sich durch eine Programmierung aus, die klassische Musik und Jazz mit einem zeitgenössischen Werk verbindet. Namhafte Ensembles und Solisten aus der Schweiz und dem Ausland gestalten die drei Konzerte.

Ausgangspunkt für die Programmierung bildet an zwei Konzertabenden eine Kammermusik-Komposition des international renommierten Aargauer Komponisten Martin Schlumpf. Um sie herum und von ihr ausgehend wird ein Programm aus Klassik und Romantik, bis hin zu Barock und Mittelalter gestaltet. Ziel ist es, die Werke in einen his­to­ri­schen Bezugsrahmen zu ­stel­len, der von der Gegenwart in die Vergangenheit und zurück neue Bedeutungen und Assoziationen ermög­li­chen soll. Beethoven klingt nach Schlumpf wahr­schein­lich anders als nach Mozart.

Der dritte Konzertabend ist ein Jazzkonzert (aktuell in der Saison 2019 etwas abweichend als Flamenco-Abend). Hier entsteht ein abendfüllendes Improvisationsprogramm nach einem Gesamtkonzept von Martin Schlumpf, das ausgehend von einem spezifisch definierten Vokabular einen Rahmen vorgibt, der ein möglichst freies Improvisieren und Interagieren bei gleichzeitig stringenten formalen Prozessen ermöglichen soll.

Nicht zuletzt erhalten die Konzerte ihr beson­de­res Flair auch durch den stim­migen Rahmen der Druckerei Baden. Vor und nach dem Konzert ist die Bar geöffnet und es gibt Zeit für Gespräche auch mit den Künstlern.

Sie sind hier am rich­ti­gen Ort, wenn sie als Freundin klas­si­scher Musik oder als Jazzliebhaber ein offe­nes Ohr haben und auch ein­mal ein zeit­ge­nös­si­sches Werk hören wol­len, ohne in ein Spezialistenkonzert gehen zu müssen.