Andreas Tschopp

Andreas Tschopp, Posaune

Konzert-3_Andreas-Tschopp_2_sw

Andreas Tschopp wurde 1979 in Zürich geboren und begann mit elf Jahren Posaune zu spielen. 2003 schliesst er sein Studium an der Hochschule für Musik Basel, Abteilung Jazz bei Adrian Mears ab.

Andreas Tschopp ist als vielseitiger und vielgefragter Posaunist in der Schweiz wie auch international unterwegs. Er ist in den verschiedensten musikalischen Konstellationen vom Duo bis zum Jazz Orchester zu hören. So ist er Mitglied des Swiss Jazz Orchestra, der Bands Hildegard lernt fliegen, Le Rex, Kaspar Ewalds Exorbitantes Kabinett, Hans Feigenwinter ZINC, Vertigo Trombone Quartet, Starch, Ersatzbrüder, Lauer Large, dem Reto Suhner Nonett sowie verschiedenster anderer Projekte.

Andreas Tschopp spielte unter anderem in Bob Brookmeyers New Art Orchestra, dem Zurich Jazz Orchestra, Lucerne Jazz Orchestra sowie etlichen Festival Big Bands, ausserdem in kleinen Formationen von Leuten wie Nils Wogram, Pierre Favre, Hans Feigenwinter, Rainer Tempel, Johannes Lauer, Reto Suhner, Adi Pflugshaupt, Mats Spillmann, Vera Kappeler, Heidi Happy, Patent Ochsner und vielen anderen mehr.

Er ist mehrfacher Preisträger verschiedener Stiftungen, mit zwei verschiedenen Bands Gewinner des ZKB Jazzpreises sowie Vertreter der Schweiz im European Jazz Orchestra 2008.

Andreas spielte Konzerte in Deutschland, Frankreich, Österreich, Belgien, Holland, Luxemburg, Italien, Spanien, Slowenien, Kroatien, Bosnien, Serbien, Tschechien, Ungarn, Türkei, Russland, Finnland, Estland, Litauen, Dänemark, den USA, Südafrika, Swaziland, Australien, China, Thailand, Malaysia, Singapur, Kambodscha und Bangladesch.

Er stand auf den Bühnen renommierter Festivals wie Northsea Jazzfestival, Jazzfestival Willisau, Montreux Jazzfestival, moers Festival, Jazzfest Berlin, jazznojazz Zürich, Cully Jazz, jz Festival Shanghai, int. Festival for Music and Dance Bangkok uvm.

Zurzeit unterrichtet Andreas als Lehrbeauftragter für Jazzposaune an der Hochschule Luzern.

www.andreastschopp.com